19396

SHU-HA-RI: agile Kompetenz Erlernen, Beherrschen und Improvisieren

Die Kurse und Trainings auf Radical Focus sind in drei Stufen SHU, HA und RI gegliedert. Lerninhalte bauen aufeinander auf und überschneiden je nach Rolle teils. Für jede der Rollen sind andere und spezifische Aspekte und Übungen angeboten.

SHU-HA-RI kommt aus dem Kampfsport Aikido und bezeichnet drei aufeinanderfolgende Ebenen des Lernens bis zum Können. Drei Fähigkeitsebenen beschreiben eine Lernentwicklung vom Einsteiger bis zum Experten, vom Lehrling zum Gesellen bis zum Meister.

SHU

SHU ist geführtes Lernen wie bei einem Azubi, der den Gebrauch der Feile erlernen und unter Anleitung üben muss. Es geht um Informationen, die zu Wissen und durch Übung zu Fähigkeiten werden: Rezepte, die meistens gut funktionieren.

HA

HA bietet selbstgesteuertes Lernen, wie bei einem Handwerksgesellen, der weiss wie Feilen geht und genug Späne gefegt hat.
Mit mehr Informationen, mehr Wissen und robusten Kompetenzen werden die Aufgaben größer und das Arbeiten selbstständiger: die Kombination von Rezepten und Zutaten geschieht flüssiger und freier.

RI

RI ist peer learning unter Erfahrenen, wie der Meister, der nicht mehr an die korrekte Haltung der Feile denkt und mit allen Werkzeugen improvisieren kann. Der Virtuose weiss um die eigenen Kompetenzen und auch die blinden Flecken: er/sie kann Regeln brechen und sich selbst beobachten. Experten lernen in der Interaktion mit anderen Könner.

Die Kompetenzentwicklung geschieht vom Einstieg, fortgeschrittenen Praktiker/in mit mehr Erfahrung und Praxis zur Virtuosität. Eine Abkürzung gibt es nicht.

Wie praxiskompetentes Lernen bis zur Meisterschaft geschieht, wurde in den 1970er Jahren eingehend erforscht.

SHU-HA-RI: Kompetenzen mit Erfahrung und Übung erlernen
Video: Wie lernen wir?
Scroll to Top